CV

BIOGRAPHY  SILVIA M. PHILIPP

Biennale artist(Venezuela)

Course of studies art with completion in Munich

Residences of studies in Berlin, Rome, London, France, Jugoslawia, Schottland and Toscana

world-wide Art-action”Steps into the next millennium”(till the White House, Nelson Mandela), Canada, Asia, Australia, New Zealand, India,

2002 Installation for Unesco- World- Haritage around the Rock of Loreley

President “Forum Zukunft für Alle”

Foundress oft he art- federation Artsteps, the woman financial summit, member in the woman museum,

Member of the federation of german authors

Initator of internation, country-connecting – intercultural artprojects, curator, dozent,

Selected artist for the House of History of the republic of Germany,  Paula Modersohn-Becker- Hommage,UNESCO,UN-Konvention for Human Rights, 100 year-jubilee-MariaPatrona Bavariae,ART-LIVE-TOUR

european-wide art-action „In the name of the Fugger““,  „GUTES VERSCHWENDEN –WASTING GOOD THINGS“(seit 2012), „Looking for Maria“, „Katharina von Bora- TABLE TALKS“,

 international working, awards for art and work

presented in newspapers, journals,TV, radio

 

deutsch:

Biennale Künstlerin(Venezuela)

Kunststudium in München, Studienaufenthalte in Berlin, Rom, London, Frankreich, ehem. Jugoslawien, Schottland und Toskana.

weltweite Kunstaktion „Schritte ins nächste Jahrtausend“ (bis ins Weiße Haus, zu Nelson Mandela), Canada, Asia, Australia, New Zealand, India,

2002 Installation für das UNESCO-Weltkulturerbe rund um den Loreleyfelsen, Stipendium Hausmuseum Otzenrath,

Gründerin der Kunstvereinigung Artsteps,  Initiatorin internationaler Kunstprojekte, Präsidentin Forum Zukunft für alle e.V.,

ausgewählte Künstlerin für

das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, UNESCO,   die UN-Konvention über Rechte von Menschen mit Behinderung, die Paula-Modersohn-Becker-Hommage, „Miniartextil“, Como/Italien,, Salon de l`Hotel de Ville, Paris , Museum van Bommel , NL,… , 100-Jahre MariaPatrona Bavariae,

Gründerin und Organisatorin der ersten Frauenfinanzgipfels,  europaweite Kunstaktion „IM NAMEN DER FUGGERIN“,  „GUTES VERSCHWENDEN –WASTING GOOD THINGS“(seit 2012), „Mariasgesucht, „Katharina von Bora- TABLE TALKS“, Silvia M. Philipp

Mitglied im Verband Deutscher Schriftsteller, Frauenmuseum Bonn, Kuratorin, Dozentin,

internationale Tätigkeit , preisprämierte Arbeiten,

präsentiert in Zeitungen, Journalen, TV und Radio

www.artsteps.de